KINDERGARTENGRUPPEN

Die Eichhörnchen und die Hasen

Bereits ab 7:00 Uhr kommen die ersten Kindergartenkinder in unsere Einrichtung. Berufstätigen Eltern kommen wir mit dieser Öffnungszeit sehr entgegen und den Kindern gefällt es, dass sie bis 8:00 Uhr die Möglichkeit haben, im Mäuse-Gruppenraum zu spielen. Ab 8:00 Uhr öffnen dann die Gruppenräume der Eichhörnchen- und Hasengruppe.

Die Essenszeit findet nach dem Morgenkreis gemeinsam statt. Davor bieten wir den Kindern die Möglichkeit Obst und Gemüse im Essraum zu essen. Die Brotzeit und Getränke werden von zu Hause mitgebracht. Wir bieten den Kindern zusätzlich frische Rohkost und Wasser an.

Wir wünschen uns, dass jedes Kind kurz vor 9:00 Uhr im Haus ist, damit genügend Zeit für eine Verabschiedung von Mama oder Papa und vielleicht auch ein kurzes Tür- und Angelgespräch möglich ist. Denn um 9:00 Uhr startet der Morgenkreis in den einzelnen Gruppen. Inhalte sind, ein von den Kindern gewähltes Begrüßungslied, Kreisspiele, Besprechung welcher Tag heute ist und welche Aktivitäten anstehen, aber auch Geburtstagsfeiern finden Platz.

Das Freispiel bietet dem Kind die Möglichkeit einen Spielort zu suchen, an dem es mit Freunden oder alleine seinen Spielideen nachgeht. Diverse Funktionsecken stehen den Kindern dabei zur Verfügung: Puppenecke, Bauteppich, Gesellschaftsspiele, Montessori- Materialien, Vorlese-Ecke uvm. In diesen Bereichen werden die Spielmaterialien regelmäßig ausgetauscht, um unterschiedliche Interessen abzudecken. Desweiteren kann eine begrenzte Anzahl von Kindern der zwei Kindergartengruppen sich gegenseitig besuchen, im Flur, Bewegungsraum oder auch in der Mäusegruppe spielen. Unsere Vorschüler nutzen ab Frühling auch gerne das Angebot, alleine in den Garten zu gehen (nur mit Einverständnis der Eltern möglich).

Wir, das pädagogische Personal, begleiten in dieser Zeit die Kinder, d.h. wir geben Hilfestellungen, z.B. beim Lösen von Konflikten, bei schwierigen Aufgaben uvm. Außerdem regen wir neue Ideen an, z.B. durch kleine Bastelangebote, als Vorbild in Spielsituationen oder ähnliches.

Nach dem gemeinsamen Aufräumen um ca. 11:00 Uhr finden täglich wechselnde Aktivitäten statt. Beispiele hierfür wären: Kreisspiele, religiöse Angebote, Bilderbuchbetrachtungen, Bastelangebote, Vorschule und vieles mehr. Die Inhalte richten sich nach dem Jahreskreislauf bzw. nach aktuellen Themen, z.B. Weihnachten, Ostern, Feuerwehrbesuch, Jahreszeiten, Übergang in die Schule…

Damit die Kinder den Tag nicht nur im Raum verbringen, gehen wir täglich vor der ersten Abholzeit um 12:45 Uhr in den Garten. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die Kinder stets wettergerecht zu kleiden oder passende Kleidung am Platz des Kindes zu lagern. Das Gartengelände ist sehr vielseitig, die Kinder können klettern, rennen, sich verstecken, rutschen, im Sand spielen, schaukeln, mit Fahrzeugen fahren uvm.

Um 12:30 Uhr gehen die jüngeren Kinder schließlich ins Haus, ziehen sich um, waschen Hände und holen ihre Taschen. Um 13:00 Uhr dann die älteren Kinder. Das Mittagessen findet im Essraum und in den Gruppenräumen statt.  Jedes Kind richtet seinen Platz her, mit Brotzeit und Getränk. Bevor es los geht, wird dann noch ein Tischgebet gesprochen. Natürlich muss nach dem Essen der eigene Platz im Esszimmer wieder ordentlich aufgeräumt werden. Die zweite Abholzeit findet schließlich von 13:45 Uhr - 14:00 Uhr statt.

Ab 14:00 Uhr kommen die Krippenkinder, welche bis 16:00 Uhr gebucht haben, dazu. Die Nachmittage gestalten sich je nach Wetterlage. An Sonnentagen verbringen wir viel Zeit im Garten  und bei schlechter Witterung wird Eichhörnchen- gruppenraum genutzt. Zwischen 15:45 Uhr – 16:00 Uhr findet dann die letzte Abholzeit statt und alle Kinder gehen nach Hause.